Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Kulturelle Alchemie: Junge Künstler treten in Kontakt mit den Unternehmen

In dem vorherigen Artikel dieser achten Ausgabe unseres Newsletter fragten wir uns nach der Grenze zwischen Freiheit und Kreativität. Aber es gibt auch eine andere faszinierende Grenze zu entdecken: Die Grenze zwischen Kunst und Unternehmen.
In dem vorherigen Artikel dieser achten Ausgabe unseres Newsletter fragten wir uns nach der Grenze zwischen Freiheit und Kreativität. Aber es gibt auch eine andere faszinierende Grenze zu entdecken: Die Grenze zwischen Kunst und Unternehmen.
Lange Zeit, auch weit bis ins 20. Jahrhundert, war man davon überzeugt, dass die Welt der künstlerischen Kreationen und die der Unternehmenswelt und der industriellen Produktion zwei ganz unterschiedliche Sachen sind, geradezu feindselig einander gegenüberstehen. Dieser „kalte Krieg“ basierte eher auf Vorurteilen als auf einer bewusst getroffenen Entscheidung.
Die Geschichte und ihre Persönlichkeiten waren sehr gute Vorbilder, aber leider sind sie in Vergessenheit geraten. Leonardo da Vinci ist einer der Künstler von sehr hohem Niveau, die es verstanden haben, in ihrer Person und mit ihrem Beispiel die rationale und ingenieurwissenschaftliche Welt mit der der reinen Kunst zu verbinden und somit Kunst zu schaffen. Das Projekt Alchimie Culturali (Kulturelle Alchemie) von Confindustria Veneto (Interessenverband der Unternehmen von Nordostitalien) und der Stiftung Fondazione Bevilacqua La Masa (venezianische Einrichtung mit Galerien auf dem Markusplatz, die Ausstellungen von modernen Künstlern sowie Recherchen und Studien zur modernen Kunst unterstützt) soll die Möglichkeiten der Grenzüberschreitung wieder fördern.
Vor wenigen Wochen wurde in Venedig, regelrechtes Freilichtmuseum und Austragungsort der Biennale, die weltweit wichtigste Veranstaltung für moderne Kunst, das Konzept von “Alchimie Culturali” vorgestellt. Es ist sehr einfach, wie alle genialen Dinge: Junge Künstler treten in Kontakt mit Produktionsbetrieben des Gebiets. Aus diesem Zusammentreffen soll sich ein Denkanstoß, ein Werk oder eine Intuition entwickeln, um Künstler und Unternehmen aufzuwerten. Stellen wir uns einen Moment diese Situation vor, die nur für diejenigen, die in der Unternehmenswelt und Industrie auf höchstem Niveau arbeiten, aber Innovation und laterales Denken vernachlässigen, unverständlich und bizarr sein wird: Ein Künstler betritt das technische Büro eines Unternehmens und beginnt, mit Planern, Ingenieuren und Technikern zu kommunizieren. Was wird passieren?
Etwas sehr Schönes, Stimulierendes und Wichtiges, wenn man die Projekte anschaut, die aus diesem Austausch entstanden sind: Ein Besuch der Webseite alchimieculturali.it reicht aus, um zu verstehen, wie gewinnbringend die Kombination von Innovation, Technik und Schönheit ist. Auch Berto’s hat mit Enthusiasmus und Bereitwilligkeit an dem Projekt “Alchimie Culturali” (Kulturelle Alchemie) teilgenommen; unter der Adresse alchimieculturali.it/project/cookloop können die Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen dem Mailänder Künstler Martino Genchi – Talent der Stiftung Bevilacqua La Masa – und unserem Unternehmen eingesehen werden. Die Ideen von Genchi sind sehr interessant und stimulierend, mit den atavistischen und ursprünglichen Konzepten der Küche, die als Kochstelle, aber auch als Quelle der Evolution und Entwicklung verstanden wird. Und seine Installation, die auf Gusseisen und Symbolik basiert, bestätigt die Kombination von Fabrikation und künstlerischer Inspiration.
Wenn man über die unglaubliche Initiative von Alchimie Culturali nachdenkt, kommt sofort eine Anekdote vom Bau von Notre Dame in Paris, Werk des großartigen Architekten Eugène Viollet-le-Duc, im Jahr 1850 in Erinnerung: Zwei Arbeiter waren mit demselben Werk an derselben Baustelle beschäftigt und als sie gefragt wurden, was sie machen würden, antwortete der erste „Ich bearbeite den Marmor“, der zweite antwortete hingegen „Ich arbeite an dem Bau einer wunderbaren Kathedrale”. Wir sind davon überzeugt, dass die Grenze zwischen Kunst und Unternehmen genau hier zerbricht, an der Stelle, die Bautechnologie, Handfertigkeit, Perspektiven und Schönheit kombiniert.
 
 

BERTO'S: PROFESSIONELLE KÜCHEN HÖCHSTER QUALITÄT

40 Jahre Leidenschaft, Erfahrung, Forschung und Entwicklung mit nur einem einzigen Ziel: Die perfekte Küche zu schaffen... für Sie!
PARTNERSCHAFTEN
Jede Geschäftspartner von Berto's steht für Qualität und Fachwissen auf höchstem Niveau in seinem Sektor.
 
 
PROJEKTE
Jede Küche von Berto's wird bis ins kleinste Detail geplant und ausgeführt.
 
 
KONTAKT
Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen, Beratung oder Unterstützung benötigen.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!
 
 
Arbeiten Sie mit uns
Wenn Sie daran interessiert sind, Teil der Welt von Berto's zu werden, können Sie uns gerne Ihre Bewerbung schicken.
 
 
 
 
Newsletter
 
Bleiben Sie über Berto's informiert